Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Esslingen /Wir über uns

Wir über uns

Freundeskreise sind Gesprächsgruppen, in denen sich Suchtabhängige und deren Angehörige zusammenfinden. Wir treffen uns, weil wir erkannt haben, dass es uns hilft, miteinander zu reden - regelmäßig, am gleichen Ort, zur selben Zeit und meistens wöchentlich.
Wir reden offen über unsere Krankheit (seit 1968 ist Alkoholismus durch ein Urteil des Bundessozialgerichtes als Krankheit anerkannt). Wir sitzen in der Regel im Kreis, zur Förderung der Kommunikation. So hat jeder die Chance, den Anderen wahrzunehmen. Jeder wird so angenommen, wie er ist.
Wer über sich und sein Leben reden kann, setzt sich mit seiner Lebensgeschichte auseinander.
Unser Ziel ist es, zufrieden abstinent zu leben. "Nur" trocken zu sein ist nicht genug. Das Nein-Sagen zum Alkohol macht stark und selbstbewusst und ermöglicht es, ein selbstbestimmtes Leben aufzubauen. Der Besuch einer Freundeskreisgruppe ersetzt keine Therapie, ist jedoch therapeutisch höchst wirksam.

 

Sucht-Selbsthilfe – was ist das eigentlich?
Ein kurzer Film erklärt es: Selbsthilfegruppen unterstützen Menschen dabei, ihre Suchterkrankung zu bewältigen. Wie das konkret aussieht und was in einer Selbsthilfegruppe passiert, zeigt das Erklär-Video der HLS – das sie in Kooperation mit der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen und Unterstützung der Techniker Krankenkasse in Hessen erstellt hat.



 

Bereits 1966 wurde unser Freundeskreis Esslingen a. N. von 6 Gründungsmitglieder ins Leben gerufen. Er wuchs von bis zu 36 Personen nach 2 Jahren auf über 72 Besuchern im Jahre 1972. Bei der Vereinsgründung im Mai 1982 hatte der Freundeskreis Esslingen 15 Gesprächsgruppen.

Heute besteht unsere Selbsthilfeorganisation aus 10 Gruppen. In dieser Anzahl von Gruppen sind außer den "normalen" Gesprächsgruppen auch Angehörigen Frauengruppe, Paargruppe 50+, Pathologisches Spielen sowie Auffanggruppe, und Motivationgruppe enthalten.
Freizeitgestaltung wie Wandern, Basteln, Kegeln, Ausflüge, Vereins- und Gruppenfreizeiten, Feste sowie Seminare, Vorträge und anderes mehr gehört ebenso zu unserem Freundeskreisleben.

Angeschlossen sind wir dem "Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe –Landesverband Württemberg e.V." (www.freundeskreise-sucht-wuerttemberg.de) und dadurch Mitglied bei der Diakonie, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e. V. (www.diakonie-wuerttemberg.de).

Bundesweit sind wir vertreten durch "Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe – Bundesverband e. V. (www.freundeskreise-sucht.de).

Wir arbeiten eng mit der Psychosozialen Beratungs- und ambulante Behandlungsstelle für Suchtgefährdete und Suchtkranke der Stadt Esslingen, Kollwitzstraße 8, zusammen von der wir auch professionelle Unterstützung erhalten (www.psb.esslingen.de).

Seit 1982 sind wir ein eingetragener Verein und als gemeinnützige Organisation anerkannt und damit nach § 5, Abs. 1, Nr. 9 KStG spendenbegünstigt.



Zu unserem aktuellen Jahresthema










Letzte Aktualisierung der Seite am:

 

Infos

Seit 1966

gibt es unseren Freundeskreis.

Seit 1956

gibt es die Freundeskreise.

anfahrt

Anfahrt

So finden Sie Uns.

Anfahrt